> Veranstaltungen | Ortsplan | Kindergarten
Schule | Historie | Kontakt | Links <
 
     
 
Die Grundschule
 
     
 

Die Grundschule in Sellstedt ist eine verlässliche Grundschule, d. h. für alle Kinder besteht die Möglichkeit, von 07.55 Uhr bis 12.45 Uhr in der Schule zu sein.

Die Kinder der ersten beiden Klassen können von 11.45 Uhr bis 12.45 Uhr eine Betreuungsstunde in Anspruch nehmen. Sie werden z. Zt. von drei Betreuungskräften betreut. Drei Vertretungskräfte sorgen dafür, dass kein Unterricht ausfällt.

Die Grundschule besteht seit 1912. Sie liegt im alten Dorf direkt neben der Turnhalle und dem Sportplatz. Im Umkreis der Schule gibt es viel Grün. Der Schulhof ist eine einzige Rasenfläche mit viel Platz zum Spielen.

Im Gebäude, deren Räume im Sommer 1999 umgebaut und renoviert wurden, gibt es sieben Klassenräume, einen Werkraum, einen Mehrzweckraum, eine Küche und zwei Gruppenräume, die zum Lernen einladen. Außerdem gehören ein Lehrerzimmer, ein Schulleiter-zimmer und ein Sekretariat zur Ausstattung.

Die Turnhalle und der Sportplatz werden für den Sportunterricht genutzt. Auch ein schuleigener Garten gehört zum Schulgelände und wird von den Klassen im Rahmen des Sachunterrichts genutzt.

Die ca. 150 Jungen und Mädchen kommen aus den Ortschaften Bramel und Sellstedt. Sie bleiben vier Grundschuljahre in dieser Schule, und gehen dann auf die weiterführenden Schulen: Haupt- und Realschule, Schiffdorf oder zum Kreisgymnasium, Bremerhaven. Die Schülerinnen und Schüler verteilen sich z.Zt. auf acht Klassen und werden neben der jetzigen Rektorin, Frau Schmiegel-Homann, von zwei Lehrern und sieben Lehrerinnen betreut.

Für die Verwaltung steht der Schule stundenweise eine Schulsekretärin zur Verfügung und ein Hausmeister kümmert sich um die Reparaturen an der Schule.